Patienteninformationen Meilensteine Ausgangssituation
Sie sind: Start > KostenŘbernahme > Meilensteine

Meilensteine

Die wichtigsten Ereignisse im Überblick

   
´╗┐

Ministerium wartet auf Antwort Nieder├Âsterreichs

Weiters ging die GKK K├Ąrnten wegen der Kosten├╝bernahme f├╝r Thyrogen vor das K├Ąrntner Schiedsgericht

zum Bericht

Hauptverband soll Sachverhalt pr├╝fen

Bundesministerium ladet Hauptverband der Sozialversicherungstr├Ąger zu einer Pr├╝fung und Stellungnahme ein.

zum Bericht

Laut Ministerium: Thyrogen® -Teil der Spitalsbehandlung

Die Selbsthilfegruppe hat gegen den j├╝ngsten Bescheid des Ministeriums f├╝r Gesundheit und Frauen bereits Einspruch erhoben.

zum Bericht

Patienten bekommen Thyrogen® nur auf Verlangen

Thyrogen┬« wird aufgrund finanzieller Engp├Ąsse von den Krankenh├Ąusern nur mehr dann verabreicht, wenn der Patient dies ausdr├╝cklich verlangt.

zum Bericht

Rechtsgutachten von Dr. Marhold

RECHTSGUTACHTEN betreffend „Auslagerung von Teilleistungen der Anstaltspflege zur ├Ąrztlichen Hilfe“ erstattet f├╝r die Steierm├Ąrkische Gebietskrankenkasse von Univ. Prof. Dr. Franz Marhold

zum Bericht

Versorgung der Patienten mit Thyrogen┬« gew├Ąhrleistet

Seit Mai 2004 ist die notwendige Versorgung der Patienten mit Thyrogen┬« gew├Ąhrleistet. Die Modalit├Ąten, an die die Verabreichung gebunden ist, sind je nach Bundesland unterschiedlich.

zum Bericht

Bis zur Kl├Ąrung der Kostenfrage Kulanzl├Âsung vertreten

Kosten├╝bernahme von Thyrogen┬«: Zitat aus dem Brief: "Der Hauptverband hat an die Versucherungstr├Ąger in einem Rundschreiben appelliert, bis zu einer endg├╝ltigen Kl├Ąrung "Kulanzl├Âsung" zu vertreten, ..."

zum Bericht

Thema im Nationalrat: Kostenübernahme für Thyrogen®

Durch den Druck von Seiten der Selbsthilfegruppe wurde der Nationalrat mit dem Thema Thyrogen┬« besch├Ąftigt.

zum Bericht

Kostenübernahme für Thyrogen® mit Vorbehalt

Schlie├člich wurden im Jahr 2002 die Kosten f├╝r Thyrogen┬« von den Krankenkassen und teilweise von Krankenh├Ąusern vorbehaltlich in der Steiermark und K├Ąrnten ├╝bernommen, d.h. die Patienten mussten damit rechnen, dass die Krankenkasse die Kosten├╝bernahme jederzeit zur├╝ckziehen konnte.

zum Bericht

Seitenanfang

 
Meinungsaustausch mit Betroffenen
 
Fragen und Antworten zu allen Themen
 
Links zu verwandten Themen
 
veröffentlichte Berichte zum Thema
   
Kontaktinformationen Impressum Sitemap Zur Startseite Link: http://www.webcompany.at